-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Paritätischer Neujahrsempfang 2019 in Solingen

Rückblick

 

Die Kreisgruppe Solingen hat am 26. Januar 2019 zum Neujahrsempfang eingeladen. Zum Thema "10 Jahre auf dem Weg zur Inklusion - Ein Akt der Gnade oder schon ein Menschenrecht?" war die Autorin und Journalistin Zuhal Mössinger-Soyhan eingeladen. Die gebürtige Türkin, die selbst unter der Glasknochenkrankheit leidet, erzählte unter anderem über Ihre Kindheit in München und ihren eigenen Erfahrungen. Ihre bitte an die Gesellschaft lautet: "Inklusion darf weder eine Holschuld noch ein Akt der Gnade sein, sondern das, als was sie gestartet ist: ein selbstverständliches, verwirklichtes Menschenrecht".

Ihren Vortrag beendete Zuhal Mössinger-Soyhan mit einem Zitat von Willy Brandt: „Die ganze Politik soll sich zum Teufel scheren, wenn sie nicht dazu da ist, den Menschen das Leben etwas leichter zu machen.“

Der Vortrag fand bei den über 100 Besuchern großen Zuspruch. Unter den Gästen befanden sich zahlreiche Vertreter aus den Mitgliedsorganisationen der Kreisgruppe Solingen, Vertreter aus der Politik und der Stadtverwaltung Solingen. Der Oberbürgermeister der Stadt Solingen bedankte sich in seinem Grußwort für die Arbeit aller Akteure in Solingen.

Frau im Rollstuhl hält Rede.
Saal mit gedecktem Tisch
Viele Gäste auf dem Neujahrsempfang
Voller Saal auf dem Neujahrsempfang
Gäste des Neujahrsempfangs zu sehen